Der richtige Gurt für das richtige Förderband

Welchen Gurt sollte man zum Fördern von Abfall wählen? Gerade für Förderbänder im Recyclingbereich ist die Auswahl des richtigen Fördergurts essentiell. Hier erfahren Sie alles was Sie wissen müssen.

Wichtige Eigenschaften von Fördergurten

Die Qualität ist entscheidend

Gurte von Förderbändern sind im Betrieb permanent der Belastung des Materials ausgesetzt. Auch wenn im WeKea®-System der Gurt-Wechsel dank neu entwickelter Klammer-Verbindung und seitlich entnehmbarer Spanntrommel so einfach wie nie ist, ist eine möglichst lange Haltbarkeit essentiell. In diesem Abschnitt stellen wir Ihnen vor, welche grundsätzlichen Eigenschaften Sie bei der Auswahl des richtigen Fördergurts beachten sollten.

Robustheit & Langlebigkeit

Für den vielseitigen Einsatz von Förderbändern sind EP-Gurte erste Wahl. Durch ihr mehrlagiges, synthetisches Gewebe im Inneren sind sie besonders resistent gegenüber vertikaler (Zuglast) und horizontaler (Materialaufgabe) Belastung. Wir setzen aus diesem Grund bei allen Förderbändern im WeKea®-System mindestens dreilagige Gurte ein. Für besonders hartnäckige Anforderung lässt sich der SteelCon® optional mit einem vierlagigen Gurt ausstatten.


Im Konfigurator

Die Gurte, die vom WeKea®-Konfigurator ausgewählt werden, lassen sich für eine Vielzahl von Anwendungen wirtschaftlich einsetzen. Sie können sich aber gerne mit uns in Verbindung setzen, um die Eignung für Ihr Material individuell prüfen zu lassen.

Öl- und Fettbeständigkeit

Wenn Ihr Material Öle oder Fette enthält (wie zum Beispiel im Fall von vielen Recycling-Anwendungen), sollten Sie darauf achten, dass der gewählte Fördergurt in MOR-Qualität ausgeführt ist. Ansonsten wird das Gummi auf Dauer stark angegriffen. Durch MOR-ausgeführte Bänder minimieren Sie Quellungen, die zu einem ungleichmäßigem Bandlauf führen können. Außerdem sind diese Gurte auch gegen andere Umwelteinflüsse geschützt, was insgesamt zu geringen Wartungs- und Betriebskosten führt.

Typische Anwendungen, bei denen öl- oder fetthaltiges Material eingesetzt wird:

  • Recycling
  • Schrottsortierung
  • Landwirtschaftlicher Einsatz (Getreide, Futtermittel, Raps, etc.)

WeKea-Konfigurator

Im WeKea-Konfigurator sind sämtliche Standard-Glattgurte serienmäßig öl- und fettbeständig.



Übersicht

Gurt-Typen

Im WeKea®-Konfigurator können Sie grundsätzlich zwischen drei Gurt-Ausführungen wählen: Glattgurt, Chevron-Profilgurt und T-Stollengurt. Sollte ein Gurttyp mit Ihrer Förderband-Konfiguration nicht kompatibel sein, ist die entsprechende Option blockiert und ein Hinweis gibt Ihnen den Grund an. Falls Sie sich nicht sicher sind, ob der gewählt Gurttyp auch sicher für Ihr Material geeignet ist, sollten Sie vor Beauftragung mit uns in Kontakt treten und wir beraten Sie gerne.
Die genauen Gurt-Spezifikationen für jeden wählbaren Typ können Sie hier im Detail nachlesen. Falls Sie Sonderwünsche haben, zögern Sie ebenfalls nicht sich mit uns in Kontakt zu setzen.

  • Flachgurt
  • Profilgurt
  • Stollengurt


Typ: 400/3 4:2
Qualität: MOR (öl- und fettbeständig)
Gesamtstärke: 9 mm
Lagen: 3
Tragseite: 4 mm
Laufseite: 2 mm
Zulässige Gurtzugkraft: 400 N/mm²



Das spezielle, durchgehende Profildesign gewährleistet einen ruhigen Gurtlauf im Untertrum.

Profil: Chevron Profil
Typ:
 EP 400/3 3,5:1,5
Lagen: 3
Tragseite: 3,5 mm
Laufseite: 1,5 mm
Zulässige Gurtzugkraft: 400 N/mm





Der T-Stollen-Gurt kommt zum Einsatz bei hohen Steigungen. Der WeKea®-Konfigurator empfiehlt Ihnen daher eine entsprechende Auswahl, wenn Sie in Ihrer Konfiguration einen hohen Steigungswinkel angegeben haben. Bei unseren Gurten werden nur Stollen mit einer extra-großen Klebefläche von 150 mm eingesetzt. Der Vorteil besteht darin, dass selbst bei hohen mechanischen Beanspruchungen diese Stollen nicht abreißen

Der T-Stollen-Gurt ist nicht mit Muldengurt-Förderer kombinierbar, weshalb Sie ihn lediglich beim FlatCon® auswählen können.

Basisgurt: 400/3 4:2
Gesamtstärke: 9 mm
Lagen: 3
Tragseite: 4 mm
Laufseite: 2 mm
Zulässige Gurtzugkraft: 400 N/mm²
T-Stollenhöhe: 60 mm
T-Stollenabstand: 500 mm oder 1000 mm, kann im Kalkulator ausgewählt werden.



Zum fertigen Angebot
in unter fünf Minuten

Wie können Sie mit dem WeKea®-System Ihre Prozesse beschleunigen und optimieren?
Welche Innovationen stecken in der neuen Förderbandserie?
Wir beraten Sie gerne ausführlich und individuell.